Schützenverein Wester e.V.
Schützenverein Wester e.V.

Archiv 2018

WN-Artikel vom 29.08.2018

Schützenverein Wester bringt König die Scheibe

Ladbergen. Der Schützenverein Wester wird am Samstag, 1.September, seiner Majestät Andreas Kuck zu Ehren seiner Königswürde die Scheibe bringen. Die Schützen treffen sich dafür um 16Uhr in Uniform be Annegret und Wilfried Semler, Zur Woote 74, zum Antreten, heißt es in einer Pressemitteilung des Schützenvereins. Da die Schützen aus Hölter ihrer Mäjestät Heinz-Günter Berau die Scheibe am 8. September, auf Westeraner Gebiet anbringen möchten und sie damit eine "Grenzüberschreitung" planen, treffen sich die Westeraner Schützen zur Vorbereitung der "Grenzstreitigkeiten" an diesem Tag um 16.30Uhr in Uniform bei Familie Ferlemann, Brockwiesen 8.

WN-Artikel vom 13.08.2018

Schützenfrauen gehen auf Radtour

Ladbergen. Am Dienstag, 14.August, treffen sich die Frauen des Schützenvereins Ladbergen-Wester zu einer gemeinsamen Fahrradtour. Start ist laut einer Mitteilung der Verantwortlichen um 16.30Uhr bei Annette Kötterheinrich, Heidkampstraße 24. Die Radtour endet mit einem gemeinsamen Abendessen im Gasthof "Up de Birke". Wer nicht mit dem Fahrrad mitfahren möchte oder kann, ist dazu ab 18.30Uhr willkommen.

WN-Artikel vom 24.07.2018

Schützenverein Wester

Andreas Kuck besteigt den Thron

Ladbergen - Heidi Kuck hat, gemeinsam mit ihrem Mann Andreas, die Regentschaft im Schützenverein Wester übernommen. Das wurde groß gefeiert.                                                                                                  von Luca Pals

Heidi und Andreas Kuck heißt das neue Königspaar des Schützenverein Wester. Den Hofstaat komplettieren Reiner Aufderhaar und Natascha Schwake sowie Jochen Stiepermann und Annette Budde - Stiepermann.

Die Sonne knallt in diesen Tagen so richtig vom Himmel und sorgt für Hitze. Hart muss sein, wer dabei die Contenance behält und in "Arbeitskleidung" auftritt: Für die Westeraner Schützen, die am Wochenende ihr Schützenfest feierten, stellte sich diese Frage gar nicht: In traditioneller Montur und Schützentracht traten sie am Sonntag auf dem Hof Budde-Stiepermann an, um die Königin auszuholen. Dies ist 2018 Heidi Kuck. Zusammen mit ihrem Mann Andreas regiert sie den Schützenverein Wester. Beide strahlten mit der Sonne um die Wette.

Komplettiert wirde der Hofstaat von Reiner Aufderhaar und Natascha Schwake sowie Jochen Stiepermann und Annette Budde-Stiepermann. Ermittelt wurde die neue Majestät am Samstag beim Königsschießen.

Zu einem richtigen Schützenfest-Wochenende gehören auch Auszeichnungen und Ehrungen. Diese wussten die Mitgleider ordentlich zu feiern. Das Fest an der Freiluftsportanlage gilt seit jeher als Höhepunkt des Schützenjahres in Wester und findet jeweils am dritten Wochenende im Juli statt.

Noch nicht ganz so traditionell, aber mindestens genau so wichtig: Das Fahnen hissen auf dem Hof Barkmann. Das gibt es seit zwei Jahren. Es fand am Mittwoch statt. Und klar ist auch: Für das große Fest musste alles gut vorbereitet sein. Am Donnerstag folgte die Denkmalpflege, am Freitag wurde das Festzelt geschmückt.

Das Fest begann am Samstagnachmittag mit dem Marsch zum Ehrenmal, an dem Pastor Ingo Göldner in seiner Predigt der gefallenen Soldaten gedachte. Nach der Ansprache des Geistlichen ging es schnurstracks zum Festzelt am Fußballplatz des VfL Ladbergen.

Dort war dann alles wie immer. Die liebgewordene Schützentradition strickte das Programm für den Abend von ganz allein: Königsschießen, Proklamation, Festball. Nach den zahlreichen Ehrungen und der Würdigung des neuen Königspaares wurde bis in die Morgenstunden gefeiert und getanzt. Auf dem Festball legte DJ Martin auf. Zu den Besuchern gehörten nicht nur die Schützen - ein Fest für Jeden hatten die Westeraner angekündigt. Die Werbeaktionen trugen Früchte. Viele kamen. Dass beim schweißtreibenden Tanzen die Schützenkleidung abgelegt wird, ist derweil verständlich - da machten auch die Westeraner Schützen am Samstag- und Sonntagabend keine Ausnahme.

Sonntag stand zunächst ab 14.30Uhr der gemeinsame Marsch zum Hof Budde-Stiepermann an. Dort holten die Schützen die Königin aus. Das Reckenfelder Blasorchester war als musikalischer Partner dabei. Im Festzelt stellte Vorsitzender Herward Kemper das Königspaar nochmal der Schützengesellschaft vor. Diese ließ es sich in der Cafeteria gut gehen, auch die Kleinen wurden nicht vergessen: Kinderschminken und eine Hüpfburg wurden angeboten.

Auch seit Jahren bekannt und beliebt: Der Tauzieh - Wettbewerb sorgte für schweißtreibende und spannende Momente, auch zwei Kindermannschaften traten an. Beim sportlichen Kräftemessen hatte am Ende die Mannschaft der Kohlehandlung Beelen die stärksten Arme.

 

Ehrungen: 40 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein: Ulrich Barkmann, Hermann Hitz, Herward Kemper, Manfred Kötterjohann, Günter Möller.

50 Jahre Mitgliedschaft: Werner Eichholt, Bernhard Kordel, Heinrich Wibbeler.

WN-Artikel vom 16.07.2018

Wester Schützen ermitteln neuen König

Wenn der Ehrenvorsitzende trommelt

Ladbergen. Wenn der Ehrenvorsitzende den Trommelschlägel schwingt und ein ganzer Verein "Mona-Lisa" von den Flippers singt - dann ist Schützenfest in Wester. Am Samstag, 21.Juli und Sonntag, 22.Juli, ist es wieder soweit, dann findet das Fest an der Freiluftsportanlage statt. Der Höhepunkt des Jahres für den Verein und seine Mitglieder, heißt es in einer Pressemitteilung der Verantwortlichen.

Der Startschuss fällt bereits am Mittwoch,18.Juli, um 19 Uhr mit dem "Fahnen hissen" auf dem Hof Barkmann am Feldweg. Seit 2017 ein neuer Programmpunkt des Schützenvereins. Dort stimmen sich die Mitglieder auf das bevorstehende Schützenfest ein.

Am Donnerstag, 19.Juli, gehen die Vorbereitungen weiter mit dem "Grünholen" und der gemeinschaftlichen Denkmalpflege. Am Freitag, 20.Juli, werden auf dem Festplatz der Festbogen gebunden und das Zelt geschmückt.

Am Samstag,21.Juli, beginnt "in den späten Mittagsstunden",so die Organisatoren, das offizielle Fest auf dem Hof Barkmann mit dem Fahne ausholen und dem Marsch zum Ehrenmal. Von dort geht es nach einer Gedenkansprache zum Festplatz an der Königsbrücke.

Nach der Ehrung langjähriger Mitglieder beginnt um 16 Uhr das Schießen um die Königswürde. Um die Wartezeit auf die Proklamation der neuen Majestät, die gegen 18 Uhr vorgesehen ist, zu verkürzen, sorgt der Spielmannszug "Eintracht Nord" aus Greven für musikalische Unterhaltung.

Da das Ensemble seit einigen Jahren die Wester-Hymne "Mona-Lisa" im Repertoire hat, ist die Stimmung meist schon nachmittags famos. Da hält es auch einen Ehrenvorsitzenden nicht mehr auf dem Klappstuhl. Es ist schon Tradition, das Helmut Kötterheinrich mit den Musikern aus Greven die Trommel schlägt.

Nach der Proklamation des neuen Schützenkönigs oder der neuen Königin wird der Festball mit DJ Martin eröffnet. Jeder, der Spaß am Feiern hat, ist in Wester willkommen. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 22.Juli, treten die Mitglieder um 14.30Uhr auf dem Festplatz an und maschieren zusammen mit dem "Reckenfelder Blasorchester" zum Hof Budde/Stiepermann, um dort die neue Königin auszuholen. Danach geht es zurück ins Festzelt, wo der Vorsitzende Herward Kemper das neue Königspaar und den Hofstaat noch einmal vorstellen wird. Am Nachmittag wird in der Cafeteria hausgemachter Kuchen angeboten. Die kleinen Besucher werden nicht vergessen: Es gibt eine Hüpfburg und Kinderschminken und die Kids dürfen ihre Kräfte beim Tauziehen unter Beweis stellen.

Für Erwachsene, die es sportlich mögen, haben die Westeraner seit Jahren einen besonderen Programmpunkt. Den Tauzieh-Wettbewerb auf dem Sportplatz.

Das Kräftemessen beginnt um 17 Uhr. Mehrere Maannschaften und zwei Kindergruppen werden mit dem Moderator Erich Schallenberg sicherlich auch in diesem Jahr eine schweißtreibende Show abliefern.

Ausklingen soll das Fest mit dem öffentlichen Festball. Für Stimmung sorgt DJ Martin. Auch an diesem Abend sind der Eintritt frei und Jedermann willkommen.

Für alle, die sich noch kurzfristig zu einer Mannschaft (sechs Personen) zusammenfinden - Kegelclubs, Sportvereine und so weiter - und am Tauziehwettbewerb teilnehmen möchten, gibt es Infos unter

www.schützenvereinladbergen-wester.de.

WN-Artikel vom 06.07.2018

Wester Schützen fahren nach Lienen

Ladbergen. Am Sonntag, 08. Juli, nimmt der Schützenverein Wester am Jubiläumsschützenfest des Schützenvereins Lienen von 1893 teil. Die Wester treffen sich zum Festakt um 13.45 Uhr in Uniform an der Hauptschule Lienen, Lührmanns Weg 1.

Im Anschluss folgt ein Marsch durch den Ort zum Festplatz am Lienener Dorfteich, heißt es in einer Mitteilung der Verantwortlichen.

WN-Artikel vom 1o.06.2018

Heimatschützenfest in Hörstel

Martin Telljohann ist der neue Heimatschützenkönig

Hörstel - In Hörstel ist am Wochenende das Heimatschützenfest des Heimatschützenbundes Tecklenburger Land gefeiert worden. Mehr als 70 Vereine nahmen daran teil.                                    Von Westfälische Nachrichten

Den Sieg beim Schießwettbewerb hat der Schützenverein Vortlage-Niederlengerich davongetragen. Das Team aus Lengerich stellt somit auch den Heimatschützenkönig. Martin Telljohann wird dieses Amt in den kommenden zwei Jahren innehaben. Das Heimatschützenfest endet am Montag mit einem Großen Zapfenstreich.

 

Ausführlicher Bericht folgt.

WN-Artikel vom 06.06.2018

Heute Rosenflechten in Wester

Ladbergen. Am Mittwoch, 6.Juni, treffen sich die Damen des Schützenvereins Wester zum Rosenmachen für das Schützenfest. Die Aktion beginnt um 19 Uhr am Westerweg 77.

Am Sonntag, 10.Juni, fahren die Mitglieder des Schützenvereins Wester und des Spielmannszugs Eintracht Nord mit dem Bus zum Kreisheimatschützenfest nach Hörstel. Treffpunkt ist laut Ankündigung um 12.45 Uhr in Uniform auf dem Edeka-Parkplatz in Ladbergen.

WN-Artikel vom 31.05.2018

Westeraner Schützen in Overbeck

Ladbergen. Die Mitglieder des Schützenvereins Wester treffen sich anlässlich des Schützenfestes in Overbeck am Sonntag, 3. Juni, um 18 Uhr auf dem Festplatz bei Familie Wibbeler, Tecklenburger Straße 38. Darauf weist der Vorstand in einer entsprechenden Pressemitteilung hin.

WN-Artikel vom 03.04.2018

Meister Lampe auf der Spur

Ladbergen.- Na, was hat sich da denn versteckt? Dass mag sich so mancher Spaziergänger am Ostermontag gedacht haben, als er den Friedenspark passierte. Inmitten der gelb blühenden Narzissen, die das Bild des Ladberger Parks im Frühling prägen, liegen rote,gelbe oder grüne Ostereier. Na klar: Meister Lampe war zu Besuch im Heidedorf. Zusammen mit seinen fleißigen Helfern hat der Osterhase Eier und viele weitere Leckereien inmitten von Gräsern, Sträuchern, Büschen und an Bäumen versteckt. Unterstützt wurde er am Montag vom Schützenverein Wester. Der organisierte bereits zum zehnten Mal das "Ladberger Osternest."

Ein runder Geburtstag also. Und zu einem runden Ereignis gehören auch viele Teilnehmer:Etwa 70 Kinder aus und rund um Ladbergen waren an den Händen ihrer Eltern gekommen - ein buntes Treiben im Friedenspark. Pünktlich um 15Uhr war es dann so weit: Die etwa 550 Süßigkeiten, die laut Schützenverein von heimischen Unternehmen gespendet und am Ostermontag mit viel Kreativität versteckt wurden, waren in null Komma nichts gefunden. Die Kids ließen es sich nicht zweimal sagen: War das Absperrband erst einmal durchschnitten und der Park freigegeben, griffen die Kleinen beherzt die Leckereien für die Feiertage ab.

Für Herward Kemper vom Schützenverein Wester war es wieder einmal "eine super Sache, die wir kostenlos anbieten." Für ihn und den Verein steht auch das Kindeswohl im Vordergrund:"Hier bekommen auch Kinder Süßigkeiten, die sonst vielleicht nicht viel bekommen können." Den örtlichen Spendern, die den Verein bei dieser Aktion nun schon seit langem begleiten, galt sein Dank.

Aber auch den fleißigen Wester-Helfern, die zudem an die Erwachsenen gedacht hatten. Kuchen, Waffeln und Getränke waren während und auch noch nach der Sucherei für alle bereitgestellt. Der größte Dank galt natürlich dem Osterhasen. Sicher ist: Er wird auch nächstes Jahr im Heidedorf sein - dann bereits zum elften Mal.

WN-Artikel vom 22.02.2018

Termine der Wester Schützen

Ladbergen. Der Schützenverein Wester lädt am Dienstag, 27. Februar, zur Winterwanderung der Damen ein. Start ist um 16Uhr von "Möllers Hof". Der gemeinsame Ausklang findet ab 18Uhr in dieser Gaststätte statt. Wer von den Damen nicht mitwandern kann und später zum Essen kommen möchte, ist dort willkommen, schreiben die Verantwortlichen. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Am Sonntag, 11.März, findet ein Frühstück bei Familie Barkmann/Fiegenbaum, Westerweg 77, statt. Hierfür müssen sich Interessierte anmelden, bis Sonntag, 4. März, unter Tel.: 05485/834322.

WN-Artikel vom 13.02.2018

Bollerwagen - Umzug durchs Heidedorf

Anders als woanders

Ladbergen - wenn die gewusst hätten, wie wörtlich der Wettergott es mit dem Motto des Ladberger Rosenmontagsumzug nehmen würde..."Jamaika egal - Hauptsache bunt" hatten die Karnevalisten im Vorfeld verkündet. Und so schickte Petrus gestern eben kein karibisches Flair ins Heidedorf, sondern kräftige Schneeschauer,  kurz nachdem sich der närrische Bollerwagen - Umzug mit 23 Vereinen und Gruppen und gut und gerne 250 Aktiven am Nachmittag pünktlich um 15.11Uhr an der Jahn-Sporthalle in Bewegung gesetzt hatte.

 

Mareike Stratmann

 

Der Stimmung und dem farbenprächtigen Karnevalstreiben - und damit hatte der Elferrat dann doch eben recht behalten - tat das indes überhaupt keinen Abbruch. Der Rosenmontags - Umzug präsentierte sich auch im 13. Jahr als absoluter Publikumsmagnet. Insbesondere für Familien mit kleinen Kindern. Dorfsheriff Andreas Milfeit, der den kleinen, aber feinen und eben handgemachten Rosenmontags - Umzug der etwas anderen Art seit seinem Beginn vor 12 Jahren anführt, schätzte die Zahl der Besucher an den Straßen im Ortskern auf 2500 - viele von ihnen waren ebenfalls bunt kostümiert und trotz der Temperaturen gut gelaunt.

Prinzessin Maria I. alias Maria Spöhrl aus den Reihen der Sunny Ladies genoss das Bad in der Menge jedenfalls ausgiebig. Und auch Helmut Gollan und seine Mitstreiter des Elferrates hatten schon weit vor dem Endes des Umzuges ein zufriedenes Lächeln im Gesicht. Wenngleich ihnen fünf Grad mehr und Sonnenschein sicherlich auch gefallen hätten. Doch selbst als Polarexpress machte sich der Lindwurm wieder viele Freunde.

Die Alten Herren des VfL schienen den richtigen Riecher gehabt zu haben. Sie kamen in Ski - Outfit und mussten schwer schuften, um ihren "Berg" mittels Muskelkraft fortzubewegen. Ebenso hatten sich die Musiker des Spielmannszugs Greven Nord, die mit den Kollegen des Turnvereins Hohne für den guten Ton sorgten, winterlich gekleidet. Ansonsten war die Ladberger Gesundheitspolizei mit Rat und Tat zur Stelle.

Egal ob Freundeskreise, Kollegen, Schützenvereine, Landjugend, Kreis junger Frauen, Pfadfinder oder Fußballer: Mit einem vielfachen "Ladbergen Helau",noch mehr Kamelle und Strüssjer zogen die Aktiven durch die Straßen, ehe sie nach rund einer Stunde und elf Minuten wieder in die Jahnstraße einbogen. Da wurde noch länger gefeiert - mit der Rückgabe des Rathaus - Schlüssels. Und bei Sonnenschein.

WN-Artikel vom 19.01.2018

Wandern und Grünkohl essen

Ladbergen. Der Schützenverein Ladbergen-Wester lädt zu einer Winterwanderung mit Grünkohlessen ein. Start ist laut Mitteilung der Organisatoren am Samstag, 3.Februar, um 14Uhr bei Familie Barkmann-Fiegenbaum, Westerweg 77. Gegen 19Uhr beginnt das Essen mit gemütlichem Beisammensein im Restaurant "Tannenhof". Anmeldungen nehmen bis Montag, 29.Januar, Kerstin und Dirk Fiegenbaum entgegen. (Tel.05485/834322)

WN-Artikel vom 11.01.2018

Feier diesmal ohne Wirt

Westeraner führen Schützenfest in Eigenregie durch / Aufwand und Ertrag in schlechtem Verhältnis

Ladbergen. Die Westeraner wollen ihr Schützenfest in diesem Jahr ohne einen Festwirt - "in Eigenregie" - veranstalten. Darüber wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung beraten und abgestimmt. Auf Nachfrage der Westfälischen Nachrichten nennt Herward Kemper den Grund:

"Wir wollen die Sache jetzt selbst anpacken."                  Herward Kemper

"Nachdem der Getränkehändler Wilhelm Berlemann die Aufgabe aus Altersgründen abgegeben hatte, hat uns ein anderer Unternehmer beim Schützenfest 2017 unterstützt und seine Sache gut gemacht", sagt der Vorsitzende. Bei der Nachbesprechung habe sich gezeigt, dass Aufwand und Erlös für einen Festwirt in keinem guten Verhältnis stünden.

"Das Schützenfest läuft noch ganz gut, aber die Kosten für das Zelt und andere Dinge sind hoch."

Daraufhin sei im Verein diskutiert worden, ob dieser die Aufgaben des Festwirtes - der seine Unterstützung auch diesmal angeboten habe - nicht selbst übernehmen könne.

Gesagt, getan: "Wie es die Overbecker bereits tun, wollen auch wir die Sache jetzt selbst anpacken", sagt Herward Kemper. Geplant sei, dass Berlemann die Getränke liefere. Für Ausschank und Service soll "ein Team" gefunden werden.

Kemper: "Das können wir nicht selbst übernehmen." Planung und Organisation sollen in den Händen der Westeraner liegen.

Rund 50 Mitglieder des Schützenvereins Wester nahmen an der Jahreshauptversammlung im "Waldhaus an de Miälkwellen" teil, die Herward Kemper eröffnete. Mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen sind die Verantwortlichen offenbar zufrieden. Laut einer Pressemitteilung wurden 2017 insgesamt 13 neue Schützenbrüder aufgenommen.

Zur Zeit zählt der Verein nach eigenen Angaben 350 Mitglieder.

Im Rahmen der Vorstandswahl wurde Herward Kemper einstimmig im Amt des Vorsitzendes bestätigt. Auch Kassierer Wilfried Kemper wurde wiedergewählt. Der zweite Kassierer Jens Vietmeier stand aus persönlichen Gründen nicht zur Wahl. Zur zweiten Kassiererin wurde Natscha Schwake gewählt. Schriftführerin Kerstin Barkmann-Fiegenbaum sowie die Beisitzer Holger Ferlemann und Jochen Stiepermann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Martin Barkmann ist jetzt Mitglied im Festausschuss, der zum erweiterten Vorstand gehört.

Termine der Westeraner 2018/2019

03.Februar: Winterwanderung mit Grünkohlessen

12.Februar: Teilnahme am Rosenmontagsumzug in Ladbergen

27.Februar: Winterwanderung der Damen

10.März: Gemeindepokalschießen Hinrunde

11.März: Frühstück bei Familie Barkmann/Fiegenbaum

17.März: Müllsammelaktion der Gemeinde Ladbergen

01.April: Osterfeuer

02.April: 10.Ladberger Osternest im Friedenspark

07.April: 5.Vereinsmeisterschaft

05./06.Mai: Schützenfest in Hölter

19.Mai: Fahrradtour

02./03.Juni: Schützenfest in Overbeck

10.Juni: Kreisheimatschützenfest in Hörstel

30.Juni/01.Juli: Schützenfest in Settel

01.Juli: Mitgliederversammlung

18.Juli: Fahnenhissen

21./22.Juli: Schützenfest in Wester

23.Juli: Festausklang

20.Oktober: Gemeindepokalschießen Rückrunde

18.November: Volkstrauertag

02.Dezember: Weihnachtsfeier

04.Dezember: Ausflug der Damen

13.Januar: Jahreshauptversammlung

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!