Schützenverein Wester e.V.
Schützenverein Wester e.V.

Archiv 2012/2013

Mit Frauenpower zum Sieg

Natascha Schwake ist neue Königin der Wester Schützen

WN Artikel vom 22.07.2013

Nach rund 30 Jahren haben die Wester Schützen auch einen neuen Schießwart: (von links) Vorsitzender Herward Kemper, Heinz Hürkamp und dessen Nachfolger Daniel Hoff. Foto: Anika Leimbrink

Ladbergen - Ein spannender Wettkampf beim Schießen, die Ehrungen verdienter Mitglieder, der Abschied des Schießwarts und ein Tauziehen, bei dem viele starke Männer unter sengender Sonne um den Sieg kämpften: Die Wester Schützen haben ein ereignisreiches Wochenende hinter sich.

Von Anika Leimbrink

 

Nach Jahren hat wieder einmal eine Frau die Regentschaft beim Schützenverein Wester übernommen. Natascha Schwake bewies beim Königsschießen ihre Treffsicherheit und sicherte sich die schmucke Kette. Zusammen mit König Reiner Aufderhaar und dem Hofstaat feierte die neue Regentin mit den Vereinsmitgliedern ein rauschendes Schützenfest bei sommerlichen Temperaturen.

Während am Samstagmittag der sportliche Aspekt im Vordergrund stand und neben dem Ringen um die Königswürde auch Entscheidungen im Wettkampf um den Königs-, Damen- und Herrenpokal fielen, folgte am Abend die Proklamation. Dann wurde gemeinsam im Festzelt auf der Freiluftsportanlage gefeiert.

Am Sonntagmittag ging es feierlich zu. Mit dem Reckenfelder Blasorchester zogen die Wester Schützen aus, um vom Hof Budde-Stiepermann aus ihre neue Königin zum Festzelt zu begleiten. Dort fand neben anderen Ehrungen eine besondere Würdigung statt: Nach 30 Jahren Dienst als Schießwart legte Heinz Hürkamp sein Amt nieder. Sein Nachfolger ist Daniel Hoff.

„An jeden Dienstagabend hat Heinz Hürkamp das Schießen geleitet und auch das Pokalschießen betreut“, berichtete Hoff über die verlässliche Unterstützung seines Vorgängers. Für diese treuen Dienste erhielt der Schützenbruder die Goldene Ehrennadel.

Nach vielen Würdigungen ließen es sich die Wester Schützen nicht nehmen auch am Sonntag noch einmal ordentlich zu feiern.

Ausflug ins Ammerland

Seit 15 Jahren Mitglied im Schützenverein

WN Artikel vom 19.06.2013

Seit 15 Jahren dürfen auch Frauen Mitglied im Schützenverein werden.Ein Grund zum Feiern.Das taten die Damen des Vereins auch und unternahmen einen Tagesausflug in das Ammerland.

 

Auf ins Ammerland nach Bad Zwischenahn und in die Blumenstadt Wiesmoor lautete jetzt das Motto der rund 20 Damen des Schützenvereins.Anlass dieser Damentour war, das auch Frauen seit 15 Jahren als Mitglied in den Schützenverein Wester eintreten dürfen.Nach dem Beschluss auf der Mitgliederversammlung sind im Jahr 1998 mehr als 20 Frauen in den Verein eingetreten.Das wurde nun gebührend gefeiert.In Bad Zwischenahn angekommen besichtigten die Ladbergerinnen bei einem gemütlichen Spaziergang das Freilichtmuseum.Dort wurde anschaulich dargestellt, wie die Ammerländer früher gelebt haben.Auch eine Rundfahrt mit einem Schiff der Weißen Flotte auf dem Bad Zwischenahner Meer stand auf dem Programm der Frauen.Danach ging es weiter zur ostfriesischen Blumenstadt Wiesmoor.Mit dem Besucherfahrzeug ging es dort auf Entdeckertour durch das Freilichtmuseum und den Gartenpark.

Ostereiersuche beginnt mit „Marathon-Start“

WN Artikel vom 03.04.2013

Foto: Jendrik Peters

Sonniges Wetter bot am Osterwochenende die besten Voraussetzungen für das „Osternest“ des Schützenvereins Wester im Friedenspark. Rund 100 Kinder nutzten das Angebot und machten sich auf die Suche nach zahlreichen Ostereiern und Schokoladen-Häschen.

Es glich dem Start eines Marathons, als der Osterhase das Absperrband durchschnitt und die Kinder das „Osternest“ betreten durften, um ihre Körbe mit Eiern und Süßigkeiten zu füllen.

Auch in diesem Jahr hat der Schützenverein Wester keine Kosten und Mühen gescheut, den Kindern aus Ladbergen eine kleine Osterüberraschung zu bereiten. Dafür versteckt der Schützenverein verschiedene Süßigkeiten sowie die traditionellen Ostereier in einem abgegrenzten Gebiet des Ladberger Friedensparks. Der Osterhase geht anschließend mit den Kindern an den Rand des Nestes und auf ein Startzeichen hin stürmen die Kinder auf das Gelände und suchen nach den begehrten Leckereien. Einige, so schien es, hatten sich schon einen gewissen Plan zurechtgelegt, wie sie am besten bei der Suche vorgehen, um möglichst viele Eier zu finden. Zwischen Sträuchern, neben Bäumen oder im Moos versteckt – auf der Suche nach den österlichen Leckereien blieb kein Versteck unentdeckt.

So dauerte es nicht lange, bis das ganze Gelände leer gesucht war und die Kinder mit prall gefüllten Körben den Rückweg zum Ladberger Rathaus antraten. Dort warteten erneut tolle Sachen auf sie.

Der Vorsitzende des Schützenvereins, Herward Kemper, überreichte zusammen mit dem Osterhasen jedem Kind ein Häschen aus Schokolade.

Etwa 100 Kinder nahmen in diesem Jahr am Osternest teil, eine Zahl, die Schriftführerin Kerstin Barkmann-Fiegenbaum zufrieden stellt. „Das Wetter kommt uns natürlich auch entgegen“, freut sie sich über die zur Zeit selten scheinende Sonne.

Der Schützenverein Wester richtete das Osternest bereits zum fünften Mal aus und freut sich Jahr für Jahr über ein reges Interesse. Kostenlos ist die Aktion für Kinder und in der Region um Lengerich herum einmalig. Lediglich in Rheine wird ebenfalls so eine Aktion angeboten. „Wir freuen uns, dass sich immer wieder Sponsoren für die Süßigkeiten finden“, sagte Barkmann-Fiegenbaum.

Mit vollen Taschen und einem Lächeln auf dem Gesicht machten sich die Kinder mit ihren Eltern schließlich auf den Heimweg, natürlich nicht ohne ein Foto mit dem Osterhasen.

Schützen stellen neue Holzbank auf

Wo Radfahrer gerne rasten

Die Schützen mit der neuen Holzbank.

WN Artikel vom 27.03.2013

Ladbergen.Das freut Radfahrer und Spaziergänger.Mitglieder des Schützenvereins Wester haben am Ehrenmal eine Holzbank aufgestellt.

 

Mitglieder des Schützenvereins Ladbergen Wester haben am Ehrenmal Krackenweg/Ecke Feldweg neue Bänke aufgestellt.Auch wenn man bei den derzeitigen Temperaturen noch nicht daran denken mag, Radfahrer und Fußgänger legen sicher in ein paar Wochen an der Gedenkstätte eine Rast ein.

WN Artikel vom 12.02.2013            

Schützenverein Wester

600 Euro für Typisierungsaktion

Ladbergen - Seine Winterwanderung hat der Schützenverein Ladbergen Wester als Rahmen genutzt, um 600 Euro an Friedel Snethkamp zu überreichen.Das Geld soll helfen, Typisierungsaktionen zu finanzieren.

 

Start zur traditionellen Winterwanderung des Schützenvereins Wester war jetzt bei der amtierenden Schützenkönigin Julia Altesellmeier.Bei frostigem Wetter wanderten die Schützen durch die Bauernschaft Wester.Nach einem ausgiebigen Glühweinstopp bei Familie Vietmeier führte die Wanderung weiter in das "Waldhaus an de Miälkwellen" zu einem gemeinsamen Grünkohlessen als Ausklang.

 

Nach dem Essen wurde Friedel Snethkamp vom 1.Vorsitzenden Herward Kemper in der Westerander Runde begrüßt.Snethkamp setzt sich seit Jahren für Typisierungsaktionen der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) im Tecklenburger Land ein.

 

Dies hatte einen besonderen Grund: Der Schützenverein wollte ihm eine Spende für die DKMS übergeben.Da im vergangenen Jahr viele Ladberger Vereine Spenden für diesen Zweck gegeben hatten und beim Familientag im September 2012 ein Typisierungsaktion stattfand, wollte der Schützenverein Wester dem nicht nachstehen.

 

"Wir haben auf der Jahreshauptversammlung 2012 beschlossen, dass das ganze Jahr über auf allen internen Veranstaltungen des Schütznevereins eine Spardose die Runde macht", erläutert der Vorsitzende.So konnte sich jedes Vereinsmitglied persönlich etwa beim Osterfeuer, der Fahrradtour oder den Mitgliederversammlungen an der Spendenaktion beteiligen.Für die Verwaltung der Spendendose stellten sich Helmut und Annette Kötterheinrich zur Verfügung.Fleißig brachten sie zu jeder Veranstaltung die Dose mit.

 

Das Ergebnis der Aktion wurde bei der Jahreshauptversammlung bekannt gemacht:über 500 Euro waren auf diese Weise zusammen gekommen.Daraufhin beschloss die Versammlung, den Betrag aus der Vereinskasse zu erhöhen.So übergab Annette Kötterheinrich eine Spende in Höhe von 600 Euro an Friedel Snethkamp.Der bedankte sich für die gefüllte Spardose und erläuterte, wie wichtig auch die finanzielle Unterstützung sei, damit Typisierungsaktionen kostenfreo angeboten werden können.

 

Es würden viele Stammzellspender im Kampf gegen Leukämie gesucht."Menschen sind eher bereit sich typisieren zu lassen, wenn dieses nicht von ihnen selbst bezahlt werden muss.",betonte Snethkamp.

WN Artikel 14.10.2012

Schützenverein Wester : Scheibenhängen

Toller Saisonabschluss

In Uniform und mit Musik brachten die Mitglieder des Schützenvereins die Scheibe zu den amtierenden Majestäten Dirk Kemper und Julia Altesellmeier.Königspaar und -knechte besichtigen die Scheibe vorm Giebel im Hubsteiger.

Ladbergen - Der Wettergott meint es anscheinend gut mit den Schützen aus Ladbergen Wester.So auch beim kürlichen Scheibenhängen des Vereins.

 

Pünktlich zum Antreten am Nachmittag zeigten sich einige Sonnenstrahlen,geht es aus einem Pressebericht des Vereins hervor.

 

Die Schützen trafen sich gemeinsam mit dem Spielmannszug "Eintracht Nord" auf dem Hof Tegelmann ("Reiterhof Westerfeld"), um der Majestät Dirk Kemper die Schützenscheibe zu bringen.

 

Während einiger Zwischenstopps auf dem Weg vom Westerweg zum Krackenweg sorgte auch in diesem Jahr traditionell der Hofstaat seiner Majestät für genügend Wegzehrung, schreiben die Schützen in dem Bericht.

 

Nach einer Rast bei Familie Kröger ging es direkt weiter zum Königspaar.Dirk Kemper und seine Königin warteten schon gespannt auf den aufmaschierenden Verein.

 

Nach einer netten Begrüßung und der Bitte, die Scheibe doch ordnungsgemäß anzubringen, versprach der amtierende Schützenkönig seinen Schützenschwestern und -brüdern ein Fass Freibier.

 

Natürlich kostete es den Mitgliedern des Hofstaates ein wenig Geschick den zuständigen Offizieren die Scheibe abzunehmen.Aber auch das hat schließlich geklappt und die Scheibe konnte an den Giebel geschraubt werden.

 

Praktisch für den Hofstaat war es, dass er in diesem Jahr nicht einmal das Loch für die Scheibe bohren musste.

 

Das Scheibenhängen am vergangenen Samstag klang in geselliger Runde aus und bei fetziger Musik,Glühwein und Heizpilzen in der hergerichteten Partyscheune konnte es kaum noch kalt werden.So wurde noch einige Stunden ausgelassen gefeiert.

 

Fazit des Vereins:So ein Scheibenhängen ist jedes Jahr wieder ein toller Saisonabschluss für den Schützenverein Wester.

 

Nun werden die Uniformen wieder bis zum nächsten Frühjahr in den Schrank gehängt und dann so langsam stellt sich wieder die spannende Frage:Wer wird wohl Schützenkönig im Jahr 2013?Oder wird es vielleicht mal eine Schützenkönigin?

Junger Hofstaat

Der Nachwuchs drängt in Wester nach vorn

WN Artikel vom 24.07.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Königspaar mit Hofstaat

vlnr:Anne Berlemann und Lars Vietmeier,Julia Altesellmeier und Dirk Kemper,Nicole und Tim Berlemann

hinten:Fahnenoffizier Ulrich Barkmann und Scheibenträger Daniel Hoff

Foto:Katharina Stupp

Ladbergen-Die jungen Wilden drängen nach vorn.Beim Schützenverein Wester regiert der Nachwuchs.Während des traditionellen Festes wurden auch die Pokalsieger ausgezeichnet.

 

80 Jahre Schützenverein Wester, wenn das kein Grund zum Feiern ist.Die Regendschaft übernimmt Dirk Kemper.Zur Königin wählte er seine Freundin Julia Altesellmeier.Tim und Nicole Berlemann sowie Lars Vietmeier mit Anne Berlemann stehen dem Königspaar als Hofstaat zur Seite.

"Wir sind stolz auf den jungen Hofstaat", betont Schriftführerin Kerstin Barkmann-Fiegenbaum.

Traditionell eröffnet wurde das Schützenfest mit dem Ausholen der Fahne auf dem Hof Barkmann.Nach der aschließenden Gedenkansprache und Kranzniederlegung am Ehrenmal ging es zum Festplatz an der Freiluftsportanlage Zur Königsbrücke.Nach einem spannenden Königsschießen wurde die neue Majestät proklamiert.Es folgte die Pokalübergabe des zum Jubiläum stattfindenden Pokalschießen, an dem sich 22 Vereine mit 29 Mannschaften beteiligten.Der öffentliche Festball mit DJ Martin ließ den Abend ausklingen.

Höhepunkt am Sonntag war das Ausholen der Königin auf Hof Budde-Stiepermann gemeinsam mit den Gästen der Nachbarvereine Hölter, Overbeck und Lengerich Settel.Für den guten Ton sorgte das Reckenfelder Blasorchester.Zurück auf dem Fespatz blickte der Vorsitzende Herward Kemper auf die Anfänge des Schützenvereins Wester zurück."Wir hatten 72 Könige, davon 68 Männer.Heute zählen wir 343 Mitglieder,unter ihnen 90 Frauen."Ein besonderer Dank ging an die Förderung des Nachwuchses.Dieser sei in vielen Schützenvereinen kaum noch vertreten.Die Ehrentänze von Königspaar und Hofstaat durften natürlich nicht fehlen.

Ausgezeichnet wurde zudem der neue Ehrenvorsitzende Helmut Kötterheinrich.Im weiteren Festverlauf boten gemütlicher Austausch bei Kaffee und Kuchen und eine Hüpfburg für die Kinder eine ideale Nachmittagsgestaltung.Kerstin Barkmann-Fiegenbaum freute sich neben dem sonnigen Wetter über zahlreich erschienene Besucher.

Der Pokal für die beste Schützin ging an Carla Sundermann mit 20 von  32 möglichen Punkten.Heinz Hürkamp räumte als bester Schütze die volle Punktzahl ab.Den Königspokal bekam Günter Möller.

Die goldene Eichel verdienten sich Torsten Koppisch,Jürgen Killmann und Daniel Hoff.Die silberne Eichel erhielten Brigitte Decker,Ralf Aufderhaar,Helmut Egbert,Bernhard Liebrecht,Siegfried Stober und Doris Lücke.Die grüne Eichel wurde Helmut Kötterheinrich übergeben.

Der Festball mit DJ Martin sorgte für einen gemeinschaftlichen Abschluss einer gelungenen Feier.

 

Schützenverein Wester ist großzügig

T-Shirts für die Jüngsten

WN Artikel vom 20.07.2012

Jannes,Merle,Hennes,Jessika,Mats und Dustin freuen sich über neue T-Shirts.Die hat der Schützenverein Wester angeschafft.

Ladbergen - Die Jüngsten Mitglieder des Schützenvereins Wester haben gut lachen.Sie haben neue T-Shirts bekommen.Am Wochenende wird in Wester kräftig gefeiert.

 

Der Schützenverein Ladbergen-Wester feiert am Wochenende Geburtstag.

Am Sonntag, 22.Juli, soll die neue Schützenkönigin vom Hof Budde-Stiepermann gemeinsam mit den Nachbarvereinen ausgeholt werden.

Deshalb trifft sich die Schützenfamilie aus Hölter um 14:30Uhr auf dem Festplatz an der Königsbrücke (Freiluftsportanlage) in Uniform zum Antreten mit den anderen Schützenvereinen.Der Vorstand freut sich über viele Teilnehmer, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

 

Aus Anlass des 80-jährigen Bestehens hat der Schützenverein Wester für die jüngsten Mitglieder T-Shirts mit Ladbergen-Wappen und Schriftzug eingekauft.Gerade beim Nachwuchs sind die Hemden heiß begehrt.Bleibt zu hoffen, dass sich der Sommer bald sehen lässt.

Schützenverein Wester lädt ein

Friedenspark wird Osternest

Nicht nur die Kinder sind am Montag im Friedenspark unterwegs.Auch der Osterhase hoppelt dort herum.

WN Artikel vom 03.04.2012

Ladbergen - "Das Ladberger Osternest" dürfte auch in diesem Jahr wieder viele Besucher in den Heideort locken. Der Schützenverein Wester lädt dazu am Ostermontag in den Friedenspark ein.

 

Am Ostermontag ist es wieder soweit, der Schützenverein Wester öffnet zum vierten Mal das Ladberger Osternest.Die Veranstaltung zog in den vergangenen Jahren viele Besucher in den Friedenspark.

Kinder dürfen kostenlos Ostereier suchen.Natürlich kommt der Osterhase auch persönlich und hält für jedes Kind eine Überraschung bereit.

Ein kleiner Tipp: Sollten die ganz kleinen Besucher mal nichts finden oder noch nicht so schnell wie die großen sein, sollten sie sich direkt an den Osterhasen wenden.Der hoppelt nämlich ebenfalls mit seinem großen Korb voller Osterüberraschungen im Osternest herum.

Für die Erwachsenen steht eine Cafeteria im Rathaus bereit, außerdem gibt es vor dem Rathaus einen Getränkestand und frische Waffeln.

Die Veranstaltung ist also ein Spaß für die ganze Familie und beginnt am Ostermontag um 15 Uhr auf dem Rathausplatz in Ladbergen.

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!